Waltensburg/­Vuorz

Actual

Ilanz/Glion ha vinavon ina posiziun positiva enviers ina fusiun cun Vuorz

Ilanz/Glion ha vinavon ina posiziun positiva enviers ina fusiun cun Vuorz, cuntrari allas novitads fallidas, che vegnan derasadas pil mument a Vuorz.
Quella posiziun ei era manifestada egl artichel. 4 el ⇒ pupi da posiziun dil cantun Grischun.
Quei pupi da posiziun saveis vus era cargar giu d.a. dalla ⇒ pagina ufficiala dalla vischnaunca da Vuorz.

Fact ei che Vuorz ei gia carschiu ensemen cun la Foppa. Per exempel cul scolaresser cun Rueun e Glion e la pleiv da Vuorz/Schnaus che collavurescha cun la pleiv da Glion. Plinavon fa Vuorz part dalla Foppa tier il revier forestal, la serenera, il cudisch funsil, igl uffeci da taglia, igl archiv cultural e fatgs culturals.

Ins auda: «Suenter ina fusiun cun Glion vessen nos affons dad ir a Glion en scola bilingua!»

Nus schein: «Ina fusiun da Vuorz cun Glion rinforzass il romontsch en scola dalla vischnaunca da Glion.»


La lescha da lungatg dad Ilanz/Glion ei clara:

Art.2 Lungatgs da scola
1  Ils lungatgs da scola ein romontsch sursilvan e tudestg.
2  Las scolas dallas fracziuns monolingualas romontschas ein da menar vinavon per romontsch. Affons da quels territoris han da frequentar la scola romontscha.
3  Ei vegn garantiu da menar vinavon silmeins ina classa romontscha enteifer la vischnaunca.

Tenor la lescha da lungatg dalla vischnaunca da Glion vegnan ils affons d'ina fracziun romontscha che ha buc pli il diember sufficient per mantener la scola integrai en ina fracziun romontscha. Nua che quei vegn ad esser vegn definiu culs pertuccai. La scola resta cun sigertad ella vallada, u a Glion ni Rueun! Ch’ils affons stoppien suenter ir si Ruschein a scola, sco ei vegn raquintau entuorn, constat buc. Ruschein sei mai stau en discussiun.

En aschia in cass vegn ei a dar - tenor il menader dalla scola da Glion Silvio Dietrich - ina classa romontscha a Glion e la scola bilingua existenta da Glion vegness sligiada ed ils affons da quella integrai ella classa romontscha.

Pia, el pli proxim futur vegn la scola a Rueun cun Vuorz ed Andiast aunc a ver avunda affons per la scola primara. E cura ch'ei tonscha buc pli van ils affons sil pli lunsch a Glion en ina classa romontscha cun auters affons romontschs da francziuns romontschas che han era buc il diember sufficient e cun quels da Glion che vulan romontsch en scola. E quei savess dar in bi diember da scolars romontschs ed ina loscha partiziun romontscha el marcau da Glion! Quei fuss ina plivalur pil romontsch ella vischnaunca da Ilanz/Glion!

Per ulteriur sclariment pertucond damondas da scola e lungatg d'instrucziun stat la vischnaunca da Ilanz/Glion bugen a disposiziun.

Oeconomia
Glion ei senza discussiun quei center oeconomic dalla Surselva. La vischnaunca da Ilanz/Glion ei bein presenta sin tut ils secturs oeconomics ed ha aschia in bien fundament oeconomic diversificau.
Quei demuossa era il pli niev quen annual dal 2016 ⇒ LQ dals 23-6-2017

Ilanz/Glion hat nach wie vor eine positive Haltung gegenüber einer Fusion mit Waltensburg

Entgegen der zur Zeit in Waltensburg verbreiteten Falschmeldungen, steht die Gemeinde Ilanz/Glion nach wie vor positiv einer Fusion mit der Gemeinde Waltensburg gegenüber.
Nachzulesen ist diese Haltung auch im ⇒ Positionspapier des Kantons Graubünden unter Absatz 4.
Das Positionspapier können Sie u.A. auch auf der ⇒ Webseite der Gemeinde Waltensburg einsehen.

Tatsache ist, das Waltensburg bereits mit der Foppa zusammen gewachsen ist. Zum Beispiel im Schulwesen mit Rueun und Ilanz, die Protestantische Gemeinde Waltensburg/Schnaus arbeitet zusammen mit der Kirchgemeinde Ilanz. Weitere Zusammenarbeiten mit der Foppa finden bereits statt u. A. beim Forstwesen und der Abwasserreinigung, dem Grundbuchamt, dem Steueramt und dem Zivilstandesamt und auf kultureller Ebene.

Es wird behauptet: «Nach der Fusion mit Ilanz müssten unsere Schüler eine bilinguale Schule besuchen!»

Wir sagen: «Eine Fusion mit Ilanz würde das Romanisch in der Schule von Ilanz stärken.»


Das Sprachen-Gesetz von Ilanz/Glion ist klar:

Art.2 Unterrichtsprachen
1  Die Unterrichtssprachen sind Romontsch Sursilvan und Deutsch.
2  Die Schulen der monolingual romanischen Fraktionen sind weiterhin in Romanisch zu führen. Kinder aus diesen Gebieten haben die Romanischen Schulen zu besuchen..
3  Es ist garantiert, mindestens eine Romanische Schulklasse in der Gemeinde weiter zu führen.

Kann eine Fraktion nicht mehr die nötige Anzahl Schülerinnen und Schüler aufweisen, um eine eigene Schule zu führen, werden gemäss Schulgesetz der Gemeinde Ilanz/Glion, diese Kinder in eine Romanische Schule einer anderen Fraktion integriert. Wo das sein wird, entscheiden die Betroffenen. Sicher ist, dass die Sculen in der Talschaft in Rueun und Ilanz weiter geführt werden! Das die Kiner in Ruschein zur Schule gehen müssen, wie teils behauptet wird, stimme nicht – Ruschein sei nie zur Diskussion gestanden!

In so einem Fall wird es - gemäss dem Schulleiter der Gemeinde Ilanz/Glion Silvio Dietrich - eine romanische Klasse in Ilanz/Glion geben. Die bilinguale Klasse in Ilanz würde aufgelöst und die Romanischen Schüler derselben in die neu geschaffenen Romanischen Klasse integriert.

In nächster Zukunft wird die Schule in Rueun, zusammen mit Waltensburg/Vuorz und Andiast, genügend Schülerinnen und Schüler aufweisen um die Primarschule weiter führen zu können. Sind vielleicht einmal nicht mehr genügend Kinder da, um diese Schule in Rueun zu betreiben, werden diese Schüler in einer romanischen Klasse in Ilanz unterrichtet, zusammen mit weiteren Schülerinnen und Schülern aus Fraktionen, welche keine eigenen Schulen mehr führen können. Daraus könnte sich eine starke Anzahl Romanisch sprechender Schüler ergeben, welche die Romanische Sprache in der Schule und der Gemeinde Ilanz/Glion stärken und festigen könnten!

Für weitere Fragen rund um die Schule und die Unterrichtssprachen steht die Gemeinde Ilanz/Glion gern zur Verfügung.

Wirtschaft
Ilanz/Glion ist ohne Diskussion das oekonomische Zentrum der Surselva. Die Gemeinde Ilanz/Glion ist in allen Produktions-Sektoren gut vertreten und hat so ein gutes und diversifiziertes wirtschafliches Fundament.
Dies beweisen auch die Zahlen der Jahresrechnung 2016 ⇒ LQ dals 23-6-2017


cartoon

Die gelungene Pro(test)Aktion

Eine Aktion «pro Natur» sollte es werden, am 3. Juni 2017 in Waltensburg, explizit pro Migliè, dem 2 km langen Natur- und Kulturland zwischen Waltensburg und Brigels. Mit einer Fusion der beiden Gemeinden wird dort eine Verbindungsstrasse gebaut, mit der der Wert als Wandergebiet und Natur- und Erholungsraum bedroht ist.

Die Einladung von der Interessen-Gemeinschaft Vuorz (IG Vuorz), mit Unterstützung von WWF und Pro Natura, war ausdrücklich an alle Interessentinnen und Interessenten gerichtet. So haben sich auch Leute beteiligt, die für diese Fusion sind und damit auch für die von der Fusionskommission vorgesellte Strassenvariante.

Gelungen ist bei dieser Pro Aktion das Miteinander der beiden Gruppen. Es fand ein friedlicher Austausch von Argumenten und Gegenargumenten statt, fernab der Spannungen und Aggressionen, die in Waltensburg in den letzten Jahren die Dorfgemeinschaft entzweit haben.

Strassen werden gebaut weil Bedarf ist. In Brigels ist eine Verkehrsentlastung zu Stosszeiten ein dringender Bedarf. Die Zustimmung für die Strasse wird damit erklärt, dass sie nicht viel genutzt werden wird und bei Bedarf die Nutzung eingeschränkt wird. Bleibt die Frage, warum dann Millionen für den Bau ausgegeben werden sollen? Natürlich und verständlich ist dabei, dass diese Beschwichtigung fast ausnahmslos von Einwohnerinnen und Einwohnen vehement vertreten wird, die nicht an der vom Mehrverkehr bedrohten Durchgangsstrasse in Waltensburg wohnen.

Ein Schluss für mich aus diesem positiven Erlebnis war letztlich: «Wir drehen die Zeit um Jahre zurück, setzen an diesem gelungenen Miteinander an und finden einen lebenswerte nachhaltige Lösung für alle Beteiligten!»

Gerald Benz, IG Vuorz

⇒ Text als PDF


IG Vuorz

La IG Vuorz ei ina gruppaziun politicamein independenta dad indigens ed hosps che ha semess la finamira da mantener e promover la qualitad da viver el vitg da Vuorz e siu contuorn.

Die IG Vuorz ist eine politisch neutrale Gruppierung von Einwohnern und Gäste, welche sich zum Ziel gesetzt haben, die Lebensqualität in Waltensburg und dessen Umgebung zu erhalten und zu fördern.

Fusion

Contractivas da fusiun Breil Vuorz Andiast

Sin fundament dallas informaziuns actualas sur dallas tractativas da fusiun refusa la IG Vuorz il contract da fusiun che vegn tschentaus avon pievel alla votaziun ils 24 da fenadur 2017

Sin la pagina Fusion anfleis vus informaziuns, argumentaziuns e posiziuns pertuccond il tema fusiun.

Fusions-Verhandlungen Breil Vuorz Andiast

Aufgrund der aktuellen Erkentnisse über die Fusionsverhandlungen, lehnt die IG Vuorz den Fusionsvertrag ab welcher am 24. Juni 2017 der Gemeindebevölkerung zur Abstimmung vorgelegt wird.

Auf der Seite Fusion finsen sie Informationen, Argumente und Positionen zur aktuellen Diskussion zum Thema.

placat

Perspectivas

Vuorz ha ina perspectiva aschilunsch che la qualitad da viver el vitg vegn mantenida e tarschinada.

#

Waltensburg hat eine Zukunft sofern die Lebensqualität im Dorf erhalten bleibt und gepflegt wird.

#